SEMINARE FÜR FRAUEN

In meinen Workshops für Frauen liegt das Hauptaugenmerk darauf, die Themen-Fragen über das eigene Erleben zu klären, indem wir mit den kreativen Methoden der PSYCHOSYNTHESE in spürbewusste Selbsterfahrung gehen.

Die Theorie wird mit vielen Illustrationen anschaulich unterlegt.

 

Kleingruppen.

Ich begrenze meine Workshops auf maximal 8 Teilnehmerinnen,

damit ausreichend Raum für jede Frau mit ihrem individuellen Erleben ist.

SEMINARPROGRAMM 1. HALBJAHR 2019

ATELIER LIESEGANG

 

RAUS AUS DEN ALTEN MUSTERN

SPRING ÜBER DEINEN SCHATTEN

 

SA. 26.01.19

10:00 - 17:00

 

Veranstaltungsort:

Kreativ-Atelier in der

Liesegang Projektion Düsseldorf

Volmerswertherstr. 21

40221 Düsseldorf

 

 

Teilnehmerinnenzahl:

4 bis maximal 8 Frauen.

Teilnahmegebühr: 60,-- €

 

ANMELDUNG

ABG zur Rücktrittsregelung

Alte Glaubenssätze zu erkennen, erklärt warum wir Dinge tun, wie wir sie tun.

Sie zu erkennen ist oft kniffelig, da unser Verstand die findigsten Erklärungen für uns bereit hält, warum ‚richtig‘ ist, was wir (aus diesem alten Denken) tun. Auch wenn das Ergebnis sehr oft Leid und Schmerz ist. Damit gewährleistet ist, dass ‚richtig‘ bleibt, was wir tun, zerdenkt unser Verstand schlicht die Lösung so lange, bis der Zeitpunkt, einen anderen Weg zu nehmen, vorbei ist.

 

Um unser Leben in Selbstverantwortung zu leben bedeutet, dass wir aus unseren alten Glaubenssätzen aussteigen. Was bedeutet, dass wir voll und ganz und immer die Verantwortung übernehmen. Auch an den Stellen, an denen wir uns oftmals als Opfer fühlen. Insbesondere dann!

 

Oft stehen wir an dieser Stelle in unserem Leben und wollen genau dies tun:

Verantwortung übernehmen und als Erwachsene agieren, statt aus altem Denken zu re-agieren. Es gibt einen Punkt, den wir dann oft nicht mit einrechnen, und der uns dann zum Scheitern bringt: Wir müssen es tun!

In diesem Seminar geht es um genau dieses Tun!


Bitte mitbringen: Schreibzeug und Malstifte

VHS NEUSS

 

DAS INNERE KIND UND DIE LIEBE

WIE UNSERE INNEREN KINDER

UNSERE BEZIEHUNGEN BEEINFLUSSEN

 

Sa. 18.05.2019
10:00-16:00 Uhr

 

KURS.-Nr. N601807K

 

Teilnehmerinnenzahl: 8 Frauen

 

Anmeldung direkt

über die VHS Neuss

Alles, was uns als Kind an Liebe und Nicht-Liebe entgegengebracht wurde, wird für uns zum Leitfaden für unsere Selbstliebe und späteren Liebesbeziehungen. Diese Prägungen werden in unseren späteren Liebesbeziehungen schließlich neu aktiviert und führen nicht selten zu Gefühlen des Mangels, Verzichts und des Mißverstehens.

In diesem Workshop geht es um das Wirken unserer Prägungen in unseren Beziehungen.

 

Mit den spürbewusten Methoden der Psychosynthese kommen wir unseren Beziehungsverhinderern auf die Spur. Und lernen durch Anerkennen und Wertschätzen, was sie einst waren: Überlebensmuster, die wir heute erwaschsen ablegen können.

 

Bitte mitbringen: Schreibzeug und Malstifte

VHS VIERSEN

 

DAS INNERE KIND, WER IST DAS EIGENTLICH?

VON DEN MÖGLICHKEITEN,

IM ALLTAG BEI SICH ZU BLEIBEN

 

Sa. 02.02.19

10:00 - 17:00

 

Teilnehmerinnenzahl:

6 - 8 Frauen

 

Anmeldung direkt

über die VHS Viersen

Die Beziehung zu unserem inneren Kind ist ein wichtiges und zentrales Lebensthema. Sehr häufig vereiteln die Kinder in uns ein wahrhaftes Erwachsenwerden. Ein guter Kontakt mit unserem inneren Kind bietet daher unermessliches Potenzial für ein Leben in Selbstbestimmung.

Uns ist aber oft nicht klar, was damit gemeint ist: "Kontakt mit dem inneren Kind". Wie kann ich ihn herstellen und halten? Und woran erkenne ich, wenn ich keinen Kontakt habe?
In diesem Workshop geht es darum, diese Fragen über das eigene Erleben gefühlt-verständlich zu klären, indem wir mit den kreativen Methoden der Psychosynthese in spürbewusste Selbsterfahrung gehen. Wir lernen spielerisch zu jonglieren mit den eigenen Erwachenen- und Kind-anteilen, um so einen liebevollen Kontakt zu unserem inneren Kind aufzubauen.

 

Bitte mitbringen: Schreibzeug und Malstifte

VHS VIERSEN

 

MEIN INNERES KIND

DARF BEI MIR EINZIEHEN

 

 

Sa. 30.03.19

10:00 - 17:00

 

Teilnehmerinnenzahl:

6 - 8 Frauen

 

Anmeldung direkt

über die VHS Viersen

Der Kontakt mit dem inneren Kind hat nachweislich etwas emotional erleichterndes und befreiendes. Leider ist eine stabile Verbindung eher selten und zudem sehr störanfällig. Häufig verlieren wir im Alltagsgetöse den Zugang, oder meinen, wenn es gut läuft, „brauchen“ wir den Kontakt nicht.
Tatsächlich ist aber gerade in den guten Phasen das verletzte innere Kind oft überfordert von unserer dann vorwärtsdrängenden Energie, vor der es sich ja eher ängstigt.

 

Über die Zusammenhänge und Auswirkungen der inneren (Nicht-)Verbundenheit mit unserem inneren Kind wird es in diesem Workshop gehen. Der Kurs ist mit spürbewusten Übungen aus der Psychosynthese unterlegt und gibt Werkzeuge an die Hand, wie und wo unser inneres Kind einen guten Ort in uns finden kann.

 

Bitte mitbringen: Schreibzeug und Malstifte

VHS VIERSEN

 

DAS INNERE KIND UND DIE LIEBE

WIE UNSERE INNEREN KINDER

UNSERE BEZIEHUNGEN BEEINFLUSSEN

 

Sa. 04.05.19

10:00 - 17:00

 

Teilnehmerinnenzahl:

6 - 8 Frauen

 

Anmeldung direkt

über die VHS Viersen

Alles, was uns als Kind an Liebe und Nicht-Liebe entgegengebracht wurde, wird für uns zum Leitfaden für unsere Selbstliebe und späteren Liebesbeziehungen. Diese Prägungen werden in unseren späteren Liebesbeziehungen schließlich neu aktiviert und führen nicht selten zu Gefühlen des Mangels, Verzichts und des Mißverstehens.

In diesem Workshop geht es um das Wirken unserer Prägungen in unseren Beziehungen.

 

Mit den spürbewusten Methoden der Psychosynthese kommen wir unseren Beziehungsverhinderern auf die Spur. Und lernen durch Anerkennen und Wertschätzen, was sie einst waren: Überlebensmuster, die wir heute erwaschsen ablegen können.

Bitte Schreibzeug und Malstifte mitbringen!

 

Bitte mitbringen: Schreibzeug und Malstifte

VHS VIERSEN

 

DAS INNERE KIND

UND VERANTWORTUNG

Folgekurs zu inneres Kind 1,2 oder 3

 

 

Sa. 29.06.19

10:00 - 17:00

 

Teilnehmerinnenzahl:

6 - 8 Frauen

 

Anmeldung direkt

über die VHS Viersen

Inneres Kind ist eine andere Beschreibung für alte Glaubenssätze oder Muster.

Ein an diesen Stellen vom Verstand entworfenes Weltbild, was niemals der Wirklichkeit entspricht.

Das innere Kind sind alte Liebeswunden, die in unseren Gedanken reinszeniert werden, was uns von der Realität fern hält!

Unsere alten Wunden zu verstehen und mit Akzeptanz zu heilen ist ein sehr befreiender Prozess. Zu der Person zu werden, die wir ohne unsere Glaubenssätze sind, braucht es zusätzlich einen weiteren Schritt:

Um an der Ursache zu leben, statt aus alten Erinnerungen, müssen wir aktiv Neues  tun! Weg vom Automatismus des Gewohnten, was immer ein Reagieren ist. Hin zu autehntischem Agieren.

 

In diesem Seminar wird es darum gehen, wo wir stehen und wie ernst es uns damit ist, wirklich erwachsen zu Sein.

 

Bitte mitbringen: Schreibzeug und Malstifte

VHS VIERSEN

 

UNSER INNERES

SELBSTVERSTÄNDNIS

MIT FREUDE ZUM MUTIG SEIN

 

 

Sa. 27.07.19

10:00 - 17:00

 

Teilnehmerinnenzahl:

6 - 8 Frauen

 

Anmeldung direkt

über die VHS Viersen

An vielen Stellen rutschen wir als Erwachsene in unbewusste Prägungen und reagieren aus sehr alten, uns vertrauten, Mustern. Diese Muster haben uns ehemals gerettet und hindern uns heute oftmals an einem authentischen und eigenverantwortlichen Leben.

Und auch haben wir Alle einen ganz und gar unversehrten, freien und unabhängigen Teil in uns, der uns leichten Herzens, mutig und voller Zutrauen, wegweisend sein kann.

 

Dieser LILLY-ENERGIE in uns werden wir in diesem Workshop begegnen.

 

Mit vielen inneren Bildern und spürbewußten Übungen lernen die Teilnehmerinnen ihre inneren Lilly‘s kennen und können so direkt in Kontakt kommen, mit diesem oft so unbekanntem Quell der eigenen Zuversicht.

 

Bitte mitbringen: Schreibzeug und Malstifte

WENN DIE ARBEIT

ZU EINEM BERG WIRD

 

Termin folgt

 

Veranstaltungsort:

Kreativ-Atelier in der

Liesegang Projektion Düsseldorf

Volmerswertherstr. 21

40221 Düsseldorf

 

 

Teilnehmerinnenzahl:

4 bis maximal 8 Frauen.

Teilnahmegebühr: 60,-- €

 

ANMELDUNG

ABG zur Rücktrittsregelung

 

 

 

 

 

„Ich kann jetzt keine Pause machen, ich muss das hier erst fertig kriegen.“

Was auch immer wir in dem Moment dieses Gedankens dann erst fertig kriegen müssen,wir täten gut daran, es genau dann einmal wirksam weg zu legen! Wir sollten Pausen einlegen, bevor wir so überanstrengt und verwickelt sind, um den klaren Blick für fruchtbare Pausen verloren zu haben.

Der sprichwörtliche Berg an Arbeit entspringt der inneren Befindlichkeit der Überforderung. Er ist ein Resultat der Selbst-Entfernung zu uns.

 

Grob gesehen neigen wir dazu unser Leben in 2 Bereiche zu unterteilen: Die Pflichten und alles darum herum. In diesem erlebnisorientierten Workshop geht es um die Frage, warum wir bei dem Thema Pflichten häufig dazu neigen, nicht gut auf uns zu achten. Und warum es so schwer ist, dies abzustellen. Mit Achtsamkeitsübungen widmen wir uns der Frage, wie gefühlt wirksame Pausen für uns aussehen sollten und erstellen einen Plan, wie wir sie einhalten.

 

Arbeit ist auch Lebenszeit. Es darf uns gut dabei gehen!

 

Bitte mitbringen: Schreibzeug und Malstifte

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Michaela Bolinski 2017